Der Bungee Sprung

Auf einem großen Musikfestival im Hochsommer möchte der Veranstalter den Besu-chern ein besonderes Bungee-Jumping-Event anbieten: Bei einem Sprung am Bungeeseil aus einer Höhe von 48 Metern soll der Springer mit dem ganzen Körper in einen See eintauchen, um anschließend wieder von dem Seil in die Höhe ge-schleudert zu werden. Damit dieser Sprung nicht zu Verletzungen führt, hat sich der Veranstalter rechtlich abgesichert und herausgefunden, dass der Springer auf keinen Fall mit einer höheren Geschwindigkeit als 1172sm auf das Wasser auftreffen darf. Die Funktion f(x)=1112x3−1181x2+48 beschreibt den Bungee-Sprung, der Graph ist unten abgebildet.
Aufgaben: (a) Wann taucht der Springer in das Wasser ein? (b) Bestimme die fehlenden Durchschnittsgeschwindigkeiten bzw. durchschnittlichen Änderungsraten des Springers: (falls nötig aktiviere durch anklicken Hinweis 1) Intervall [0;4] [0;3] [3,9;4] [3,99;4] [3,999;4] Durchschnittsgeschwindigkeit (c) Wie schnell ist der Springer wenn er in das Wasser eintaucht? Vergleiche deinen Wert mit den Werten aus Aufgabenteil (b). Was fällt dir auf? Kannst du den Zusammenhang graphisch deuten? (Hinweis 2) (d) Überprüfe, mit deinen Ergebnissen aus (b) und (c), ob der Veranstalter alle recht-lichen Anforderungen einhält.