Einfall von Strahlen auf eine Tasse (29.10.13)

Autor:
jotinho7
Das mathematische Problem besteht darin, zu betrachten, wie Sonnenstrahlen auf eine Tasse einfallen und abgelenkt werden. Hierzu wird zunächst die Tasse in Form eines Kreises konstruiert. Die parallel verlaufenden Strahlen, die auf die Tasse zulaufen, leigen alle senkrecht auf einer Geraden durch die Punkte B und C. Auf dieser Geraden liegt auch ein Punkt D, welcher später bewegt werden soll und auf diese Weise die parallel laufenden Strahlen erzeugt. Den Schnittpunkt vom Kreis und dem durch D verlaufenden Strahl (Gerade b) bezeichnen wir mit E. An E können wir eine Tangente anlegen. Um zu sehen, wie die Tasse den Strahl ablenkt, spiegeln wir die Gerade g an der Tangente durch E. Um die entstehende Bildgerade hervorzuheben, stellen wir sie bepunktet dar. Indem wir nun den Punkt D auf der Geraden durch B und C umherschieben und die Spur der Bildgeraden einstellen, erzeugen wir das Muster, das die Strahlen in der Tasse hinterlassen.