Verkettung von Funktionen - die Kettenregel

Mit dem blauen Schieberegler kann man den Eingabewert der ersten Funktion einstellen. Das Ergebnis ist der Eingabewert der zweiten Funktion, die das Endergebnis liefert.
  • Mit welchen Eingabewerten der ersten Funktion ist das Endergebnis maximal (minimal)?
  • Mit welchen Eingabewerten der ersten Funktion ist das Endergebnis Null?
"Wackelt" man am Eingabewert, so kann man die Änderungsrate der einzelnen Funktionen und der Verkettung erkennen.
  • An welchen Stellen ist die Änderungsrate der einzelnen Funktionen besonders groß?
  • An welchen Stellen ist die Änderungsrate der einzelnen Funktionen Null?
  • An welchen Stellen ist die Änderungsrate der Verkettung besonders groß?
  • An welchen Stellen ist die Änderungsrate der Verkettung Null?